Als Weltmarktführer für Laseroptische Dichtheitsprüfsysteme stehen wir für Qualität, Innovationskraft und Zuverlässigkeit. Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Realisierung von individuell angepassten Lösungen in der industriellen Dichtheitsprüfung in den unterschiedlichsten Branchen.

Anwendungsbeispiele

 

Armaturen

NID-Dichtheitsprüfung. Das NID-Dichtheitsprüfsystem (Nitrogen-Density-Detection) ist ausgelegt für die integrale Dichtheitsprüfung mit Vakuum. Das System erlaubt den Nachweis sehr kleiner, bisher nur mittels manueller Unterwasser- oder Gasnachweissystemen feststellbarer Leckagen, bei gleichzeitig deutlich verkürzten Prüf-Zykluszeiten mit dem Prüfmedium Luft. Grenzleckraten bis zu 10-5mbarl/s.

SF6 verfüllte Baugruppen

Hochempfindliche fotoakustische Dichtheitsprüfung von Schaltanlagenkomponenten. Im Mittel- wie auch Hochspannungsbereich. Der fotoakustische Gasnachweis bietet den Vorteil, dass noch sehr geringe Testgaskonzentrationen von etwa 1 ppb (10-9) auch in Gegenwart anderer Gase selektiv nachgewiesen werden können. Grenzleckraten bis 10-8mbarl/s.

Automotive

Hochdruck-Dichtheitsprüfung für Common-Rail mit TLF-Prüfverfahren. Bei dem TLF-Prüfverfahren wird ein fotoakustisch gut nachweisbares Testgas in dem Prüfmedium gelöst. Das so präparierte Prüföl wird dann definiert in den Prüfling verfüllt. Anhand der austretenden Testgasmenge kann dann eindeutig und mit hoher Nachweisempfindlichkeit die Prüföl-Leckrate bestimmt werden. Prüfdrücke bis 2.500 bar, Grenzleckraten bis 10-4cm3/s.